Kopfbild mdrza MitDemRadZurArbeit Frau
03.04.2018 erstellt von: Susanne Bittner


ADFC Pate oder Patin für die lokale Rad-Infrastruktur

Glas am Straßenrand, Schnee auf dem Radweg, Schilder fehlen, Sackgasse nicht als durchgängig für Radverkehr gekennzeichnet?


Sie sind mit der Rad-Infrastruktur Ihres Ortes bestens vertraut und merken sofort, wenn Verkehrsschilder fehlen, Radwege durch Baustellen versperrt wurden oder sonstige Mängel das sichere Radfahren behindern. Sie helfen uns, indem Sie melden, was Ihnen auffällt. Das geht das am besten online über die www.meldeplattform-radverkehr.de

P.S. wir freuen uns über die weitergeleitete Meldungbestätigung an oberursel‍(‌at‌)‍adfc-hochtaunus.de


987-mal angesehen

ADFC Radverkehrspolitische Interessenvertretung: Politik und Verwaltung fordern und beraten

Fehlende Radfahrstreifen, mangelhafte Querungsmöglichkeiten, katastrophale Ampelschaltungen, fehlende Abstellmöglichkeiten: Wo beim Radverkehr der Schuh drückt,


wissen Radfahrerinnen und Radfahrer vor Ort oft besser als die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Behörden, die Straßen und Kreuzungen häufig nur aus der Autoperspektive oder vom Plan aus betrachten. Die ehrenamtlichen Radverkehrsexpertinnen und -experten des ADFC bringen sich mit Sachverstand und Engagement ein, zeigen Missstände auf, schlagen den zuständigen Stellen Verbesserungsmöglichkeiten vor und bewerten geplante Straßenbauprojekte aus der Radfahrperspektive.

Beispiele aus Oberursel/Steinbach

  • Mitarbeit am Radverkehrskonzept,

  • Schulradwegplaner,

  • Mitglied im Verkehrsausschuss,

  • Runder Tisch Radverkehr

  • Fahrradklima-Test

  • Mitglied werden
    ADFC Hochtaunus
    ADFC Bundesverband
    Radverkehskonzept Hochtaunuskreis
    #VerkehrswendeHE
    Fahrradland
    Banner Meldeplattform
    Seitlicher Sicherheitsabstand
    Codierung
    ADFC Gesundheit
    ADFC Verkehr und Recht
    ADFC Radreise plus - Radtouren-Planung
    Mit dem Rad zur Arbeit
    Tempo 30
    Bett und Bike
    ADFC GPS